Viele Prozesse unserer Volkswirtschaft sind abhängig von meteorologischen Phänomenen. Das Wetter beeinflusst die Preise für Strom und Gas, ein heißer Sommer sorgt für Umsatz in der Gastronomie, beeinträchtigt aber auch gleichzeitig die Landwirtschaft. Die Beispiele sind vielfältig und so dynamisch wie unsere Wirtschaft insgesamt.

Daneben gehört das Wetter zu unserem täglichen Leben dazu. Wir planen unsere Freizeit nach dem Wetterbericht in Zeitung, Radio oder Fernsehen. Im Internet kann jeder die Wetterprognose für sein Reiseziel finden und den Koffer entsprechend packen.

Diese Dienstleistungen zu erbringen haben sich unsere Mitgliedsunternehmen zur Aufgabe gemacht. Ein Großteil der privaten Wetterdienste ist heute Mitglied im Verband, derzeit sind es 17 Mitglieder, welche rund 90% der Wetterdienstleister Deutschlands darstellen. Das Spektrum der vertretenen Unternehmen reicht dabei vom Einzelunternehmer, der nur regional oder in einem speziellen Wirtschaftssektor tätig ist bis hin zu international agierenden Full-Service-Anbietern. Insgesamt sind in den Unternehmen 200 Mitarbeiter beschäftigt, die jährlich ca. 30 Millionen € erwirtschaften.

Aktuelle Informationen und Positionen finden Sie im Menüpunkt Neuigkeiten.

© 2014 Verband Deutscher Wetterdienstleister powered by WordPress. Regal Theme Designed by Gauson Design